Gefördert durch

Kontakt
Bürozeiten:

Di, Mi, Do 09-16 Uhr

Schellingstraße 65

80799 München

Telefon: (089)282076    

Fax: (089) 2805532

info@muenchner-forum.de

Suche

Auf unserer Startseite erfahren Sie alle Neuigkeiten aus dem Münchner Forum, interessante Hinweise auf Veranstaltungen finden Sie auch unter der Rubrik "Externe Veranstaltungen"

Mittwoch
Jun102015

Standpunkte Juni 2015, Themenschwerpunkt Metropolregion

 

Mit dem Themenschwerpunkt dieser Ausgabe weiten wir den Blick über München hinaus auf die Metropolregion München. Im Jahr 1995 wurden in Deutschland elf europäische Metropolregionen definiert, davon mit Nürnberg und München zwei in Bayern. Die Metropolregionen sollen als Motoren gesellschaftlicher, wirtschaftlicher, sozialer und kultureller Entwicklung die Leistungs- und Konkurrenzfähigkeit Deutschlands und Europas erhalten, fördern und gleichzeitig dazu beitragen, den europäischen Integrationsprozess zu beschleunigen. Der ‚Europäische Metropolregion München e.V.‘ (EMM e.V.) erfüllt seine wichtigen Aufgaben nicht auf öffentlich-rechtlicher Grundlage als eigenständige Gebietskörperschaft, sondern ist als Verein organisiert. Mitglieder dieses Vereins sind 26 Landkreise, 6 kreisfreie Städte, etwa 40 kreisangehörige Gemeinden und rund 140 Unternehmen, Kammern und Institutionen aus Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft. Derzeitiger Vereinsvorsitzender ist Oberbürgermeister Dieter Reiter, die Geschäftsstelle des Vereins hat ihren Sitz in München in der Kardinal-Döpfner-Straße. Die zivilrechtliche Organisationsform als Verein schafft mit ihrem gestalterischen Freiraum eine ideale Plattform für Kooperation und übergreifende Aktivitäten, die in dieser Ausgabe der Standpunkte vorgestellt werden. Mit ihrem aktuellen und prognostizierten Wachstum liegt die Metropolregion München an der Spitze der Metropolregionen in Deutschland. Für die Lösung der, mit diesem rasanten Wachstum zusammenhängenden Probleme, bietet der Verein ‚Europäische Metropolregion München‘ ein Instrument, dessen Chancen es zu nutzen gilt.  
Weitere Beiträge in dieser Ausgabe informieren über die Entwicklung des Flughafens München, verfolgen die Konzertsaal-Debatte, berichten über die Aktivitäten der Arbeitskreise und setzen mit einem Kommentar von Wolfgang Czisch einen kritischen Akzent zur aktuellen Stadt-Bau-Kultur.

Klaus Bäumler
2. Vorsitzender des Programmausschusses im Münchner Forum

Zur Ausgabe kommen Sie hier: Standpunkte Juni 2015

Donnerstag
Mai212015

Veranstaltung am 29. Juni 2015: Teilnehmen und teilhaben – Wettbewerbe und Partizipation. Ein Dilemma?

Wir laden ein zu Podiumsdiskussion und Buchpräsentation zum Thema: "Teilnehmen und teilhaben – Wettbewerbe und Partizipation. Ein Dilemma?"

Am 29. Juni 2015 um 19:00 Uhr

Ort: Bayerische Architektenkammer, Haus der Architektur

Mit den Podiumsgästen:
Prof. Dipl.-Ing. Jórunn Ragnasdóttir, Architektin,
Lederer Ragnasdóttir Oei, Stuttgart
Dipl.-Ing. Helmut Steyrer, Architekt, Münchner
Forum, München

Die Veranstaltung ist gebührenfrei und öffentlich. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Alle Informationen zur Veranstaltung

Donnerstag
Mai072015

Radl-Exkursion: Erkundung der Isar-Hangkante vom Gasteig bis Siebenbrunn

Wir laden Sie herzlich ein:

Radl-Exkursion: Erkundung der Isar-Hangkante vom Gasteig bis Siebenbrunn

Wann: Dienstag, 9. Juni 2015, 17.00 Uhr,

Treffpunkt: Schiffschraube Deutsches Museum

Isar-Hangkante vom Gasteig bis Siebenbrunn:
Deren städtebauliche Bedeutung hat schon Peter Joseph Lenné in seinem Schmuck-und Grenzzügeplan von 1854  für München erkannt.

Aktuelle Projekte: z.B. Fuß- und Radwegbrücke am Giesinger Berg, Parkhaus am Hangfuß in Siebenbrunn.

Anmeldung bei der GS des Münchner Forums (info@muenchner-forum.de ) erbeten.

Donnerstag
Mai072015

Die Maiausgabe der Standpunkte ist da!

Die Debatte um einen neuen Konzertsaal in München prägt die öffentliche Diskussion in der Stadt schon seit Jahren. Sie hat mit der Veröffentlichung des Vorschlags des Konzertsaal-München Vereins, den Konzertsaal doch in den Finanzgarten zu platzieren, im Herbst letzten Jahres an Fahrt aufgenommen, völlig überschlagen hat sie sich, als sich Ministerpräsident Seehofer und Oberbürgermeister Reiter darauf einigten, den Philharmonie-Saal im Kulturtempel Gasteig abzureißen und an seiner Stelle einen Konzertsaal so zu bauen, dass er von zwei Spitzenorchestern genutzt und bespielt werden kann.

Der Arbeitskreis Kulturbauen des Münchner Forums beteiligt sich seit Jahren an der Debatte. Er hat sich immer wieder mit Standorten beschäftigt, die von der städtisch-freistaatlichen Standorte-Findungskommission genannt wurden, aber auch mit eigenen Standortvorschlägen zu Wort gemeldet, und wir haben dies in den Standpunkte regelmäßig dokumentiert. In dieser Ausgabe der
Standpunkte widmen wir uns ausführlich der Konzertsaaldebatte. Dem Tempo, mit dem Vorschläge und Argumente für einen Standort in der öffentlichen Debatte auftauchen und wieder verworfen werden, können und wollen wir allerdings nicht folgen. Wir dokumentieren die genannten Standorte und nennen Kriterien, die zur Auswahl geeigneter Standorte herangezogen werden sollten. Wir setzen uns mit der Frage auseinander, welche Art von Konzertsaal denn überhaupt in München benötigt wird und was er leisten sollte. Und wir blicken über den Tellerrand und schauen nach Paris, wo ein moderner Konzertsaal errichtet und Anfang dieses Jahres eröffnet wurde.
Der Arbeitskreis Kulturbauten hat diese Ausgabe der Standpunkte wesentlich mitgestaltet. Wir hoffen, dass die Beiträge der Versachlichung der Konzertsaal-Debatte dienen und Ihr Interesse finden. Wir freuen uns auf Zustimmung und Widerspruch.

Detlev Sträter

1. Vorsitzender des Programmausschusses des Münchner Forums

Donnerstag
Apr162015

„Begegnungen“ beim Zweiten Kunstareal-Fest 2015

Am 9. und 10. Mai 2015 findet das Zweite Kunstareal-Fest unter dem Motto „Begegnungen“ statt: Begegnungen mit großer Kunst und Kultur, aber auch mit zehntausenden neugieriger Besucher bei Rundgängen, Workshops, Konzerten – oder bei einem Gespräch im Museumscafé. Dieses Jahr erstreckt sich das Fest über zwei Tage. Am Samstag locken zahlreiche Führungen und Vorträge innerhalb der Museen, Hochschulen und Sammlungen, am Sonntag zusätzlich ein reiches Open-Air-Programm mit Themen-Führungen, Performances, Familienangeboten und Mitmachaktivitäten auf der gesperrten Gabelsbergerstraße sowie im gesamten Kunstareal, bis in die Straßen der Maxvorstadt.

Das Münchner Forum beteiligt sich am Sonntagnachmittag mit vier Führungen zur „Geschichte und Gegenwart des Stadtteils“ und mit einem „Walking Act“ an der Gabelsberger-/Ecke Türkenstraße. Treffpunkt der Führungen ist der Info-Point des Kunstareal-Fests auf der Gabelsberger-/Ecke Barerstraße.

13:00 Uhr:

Die Maxvorstadt als attraktives Umfeld des Kunstareals zum Wohnen, Arbeiten und Freizeit genießen.

Führung: Christian Krimpmann, Vorsitzender Bezirksausschuss Maxvorstadt (BA 3)

und Martin Fürstenberg, Münchner Forum, AK Maxvorstadt/Kunstareal

14:00 Uhr:

Der Königsplatz und das öffentliche Grün im Kunstareal/Museumsquartier.

Führung: Dr. Andreas Romero, Münchner Forum

15:00 Uhr:

Spurensuche zu unseren Lieblingsorten und „Unorten“ im Kunstareal

Führung: Münchner Forum mit Teilnehmern des Bürgergutachtens Kunstareal

16:00 Uhr:

Die Maxvorstadt, ein historischer Ort der Kunst und Künstler

Führung: Dr. Reinhard Bauer, Stadtrat a.D., Münchner Forum.

12-17 Uhr:

Walking Act an der Ecke Gabelsberger-/Türkenstraße

„Der Weg zur Kunst – von irgendwo nach nirgendwo“

Wir fragen: „Wie kommen Sie ins Kunstareal? Wo geht’s hier zum Odeonsplatz? Kennen Sie die schönsten Gärten und Museen der Innenstadt? Oder führt der Weg zur Kunst von irgendwo nach nirgendwo?“ Eine Performance des Münchner Forums in Kooperation mit Urbanes Wohnen e.V.

Das Programm des Kunstareal-Fests mit über 120 Veranstaltungen finden Sie in den Münchner Museen und im Internet unter www.kunstareal.de. Der Eintritt zu den meisten Veranstaltungen ist frei.

 

Page 1 ... 2 3 4 5 6 ... 47 Next 5 Entries »