Gefördert durch

Kontakt
Bürozeiten:

Di, Mi, Do 09-16 Uhr

Schellingstraße 65

80799 München

Telefon: (089)282076    

Fax: (089) 2805532

info@muenchner-forum.de

Suche
« Mitdenken – Mitreden – Mitgestalten. Wie sieht die Bürgerbeteiligung der Zukunft aus? | Main | Standpunkte November 2015, Themenschwerpunkt: Konfliktlösung in Nachbarschaft und öffentlichem Raum »
Donnerstag
Nov052015

URBANE DICHTE GESTALTEN 

Der Arbeitskreis ‚Stadt: Gestalt und Lebensraum‘ des Münchner Forums präsentiert seine in einem Workshop erarbeiteten Vorstellungen und diskutiert diese mit Stadtbaurätin Prof. Dr. (I) Elisabeth Merk. Der Workshop fand am 1.10.2015 in Kooperation mit der evangelischen Stadtakademie München statt.

Zum Thema „URBANE DICHTE GESTALTEN“ werden drei zentrale Thesen zur Diskussion gestellt:
- Quartiere stellen sich als in Gestalt, Vielfalt und Nutzungsintensität intensivierte Lebensräume dar, die bei zunehmender Verdichtung mehr integrative Lebensqualität erfordern und entsprechend als neue Identität stiftende Räume zu gestalten sind.

- Verdichtung ist als fortgesetzter Vorgang zu verstehen, der Stadt und Region im Gesamten erfasst. Er verlangt dringlich nach neuen Wegen zu einer klimaverträglich vernetzten Stadtstruktur, die den Klimafolgen gewachsen ist.
- Der wachsenden Dynamik des Wandels ist konstruktive Partizipation entgegen zu setzen.
Die Bürger müssen über größere Kontinuität und Stabilität der Beteiligung in die Verantwortung einbezogen werden und wollen auch eigene Verantwortung übernehmen.


Die Veranstaltung findet am 17. November 2015 in der Seidl-Villa statt, Beginn 19:00 Uhr. Sie ist öffentlich.

Reader Comments

There are no comments for this journal entry. To create a new comment, use the form below.

PostPost a New Comment

Enter your information below to add a new comment.

My response is on my own website »
Author Email (optional):
Author URL (optional):
Post:
 
Some HTML allowed: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <code> <em> <i> <strike> <strong>