Gefördert durch

Kontakt
Bürozeiten:

Di, Mi, Do 09-16 Uhr

Schellingstraße 65

80799 München

Telefon: (089)282076    

Fax: (089) 2805532

info@muenchner-forum.de

Suche

Sie wissen nicht, was Sie jeden zweiten Montag im Monat von 19-20 Uhr machen sollen? Dann empfehlen wir unsere Sendung auf Radio Lora 92,4 zu aktuellen Münchner Themen.

Hier die Termine und wenn möglich die Podcasts der Sendungen ab 2010:

 

Einschalten und Hören: Das Münchner Forum auf Radio Lora

 

 

9. November 2015

Junge Initiativen in der Stadt München

Zu Gast sind die drei Initiatoren, die Leerstand089 ins Leben gerufen haben. Lisa Rüffer erzählt uns mehr über den Leerstandsmelder und erklärt uns wie er funktioniert. Maximilian Heisler spricht über die Initiative Bündnis Bezahlbares Wohnen und Max Brandl verrät uns was das Bonuspunkteprojekt Karmada ist und warum es lokal sozial ist. Außerdem verweisen wir nochmal auf den Bürgerworkshop mit der Devise ‚Du bist die Stadt‘ am 15.11.2015 in der Alten Kongresshalle, wo sich oben genannte Initiatoren vorstellen werden und man mit Ihnen in den Dialog treten kann.

 

 

12. Oktober 2015

Grüne Stadt

zu Gast ist die Leiterin des Begrünungsbüros von Green City e.V. Frau Alexandra Schmidt und Frau Cornelia Leupold vom Münchner Baureferat/ Abteilung Gartenbau. Es moderiert Ursula Ammermann

Durch den Klimawandel heizen sich die Städte mehr und mehr auf. Dies schadet dem stadtinternen Klima sowie auch der Gesundheit. Bäume pflanzen sei hier das Stichwort! Welche Begrünungsmaßnahmen werden als sinnvoll erachtet um diesem sogenannten 'Wärme - Inseleffekt' effizient entgegenzuwirken? Welche Konzepte wurden in der Stadt München schon umgesetzt? Und wie kann ich mich persönlich dahingehend engagieren?

Kontakte der jeweiligen Ansprechpartnerinnen:

Alexandra Schmidt                                                                          Cornelia Leupold

Begrünungsbüro Green City e.V.                                                      Baureferat Abteilung Gartenbau

Lindwurmstraße 88                                                                         Friedensstraße 40
Innenhof, 2. Aufgang, 5. Stock                                                        5. Stock, Zimmer 223
80337 München                                                                             81660 München

Tel: (089) 890 668 -332                                                                 Tel: (089) 23360366 

@: alexandra.schmidt(at)greencity.de                                             @: cornelia.leupold(at)muenchen.de

www.greencity.de

 

 

 

06. August 2015

Bürgerbeteiligung und Bürgerbündnis München

Warum braucht München ein Bürgerbündnis und für was stehen die jeweiligen Bündnisse? Was sind die nächsten Schritte? Über diese Fragen diskutiert Ursula Ammermann mit den BürgerinitiatorInnen Marion Kutscher (Initiative Bundesautobahn 96), Maximilian Heisler (Initiative Bezahlbares Wohnen) und Anke Sponer (Initiative Fürstenried)

 

13. Juli 2015

Öffentliches Grün in München

Finanzgarten. Flaucher. Isar. Alter Botanischer Garten. Königsplatz. Historisches Grün im Ensemble Altstadt. Maximiliansanlagen.Theresienwiese. Englischer Garten. Welches Stellenwert hat das öffentliche Grün im gesellschaftlichen Bewußtsein?

Langfristige Freiraumentwicklung - wie kann trotz des hohen Baudrucks in der Stadt Grün bewahrt bleiben? Ursula Ammermann im Gespräch mit Klaus Bäumler, Leiter des Arbeitskreises Öffentliches Grün im Münchner Forum

 

 

08. Juni 2015

22 Jahre Referent für Gesundheit und Umweltschutz in München

 

Ursula Ammermann im Gespräch mit dem scheidenden Referenten Joachim Lorenz

Lärmaktionsplanung, Schallschutzprogramme, Luftreinhalteplan, Klimaschutz, Gesundheitsvorsorge, Gesundheitsförderung, Bestattung – um dies und mehr kümmert sich in München der Referent für Umwelt und Gesundheit. 22 Jahre war dies Joachim Lorenz. Jetzt geht er in den Ruhestand. Wir wollen von ihm wissen:

Wie fing vor 22 Jahren alles an? Welchen Stellenwert hatten Gesundheit und Umwelt damals und welchen haben sie heute? Wie hat sich das Bewusstsein in der Öffentlichkeit für Umwelt und Gesundheit geändert? Was waren seine größten Herausforderungen? Was seinen Erfolge? Wo sieht er die Entwicklungen der Zukunft?

 

 

13. April 2015

Das Münchner Forum Intern

Was ist das Münchner Forum eigentlich genau? Was macht das Forum und wie arbeitet es? Was sind die aktuellen Themen mit denen sich das Forum 2015 beschäftigen wird?

Die Gründung des Münchner Forums gab Bürgern die Chance, sich einzumischen. Das war neu. Vor mehr als vierzig Jahren sollte München zur „autogerechten Stadt“ ausgebaut werden. Die Bürger aber wollten eine menschengerechte Stadt – mit Autos, aber auch mit Fußgängerzonen. Sie forderten eine offene Planung…

Im Gespräch Ursula Ammermann Geschäftsführung im Münchner Forum mit Dr. Detlev Sträter neuer 1. Vorsitzender im Programmausschuss; und Klaus Bäumler neuer 2. Vorsitzender im Programmausschuss

 

9. März 2015

Stadtbaurätin Elisabeth Merk live auf Radio Lora

Diesmal hat Ursula Ammermann Stadtbaurätin Prof. Dr. (I) Elisabeth Merk zu Gast. Sie spricht mit ihr über ihre Visionen für Münchens Stadtentwicklung, wie die Stadt das Bevölkerungswachstum - bis zum Jahre 2030 ist mit einem Zuzug von bis zu 270.000 Einwohnern zu rechnen, davon entfallen ca. 50% auf München, 50% auf die Region - bewältigen will, wie sie die langfristige Siedlungsentwicklung und die Zusammenarbeit mit der Region gestalten will.


9. Februar 2015

Recht auf Stadt

Der Slogan „Recht auf Stadt“ stammt von dem französischen Soziologen Henri Levebvre, der ihn im Jahre 1968 Im Zuge der Pariser Studentenunruhen formulierte. Lefebvre war Marxist und hat mit seinen Arbeiten die Kritische Stadtforschung geprägt:

Er übte Kritik an der fordistischen Stadtplanung, die durch  Funktionstrennung eine Zonierung des Raumes verfolgte und in ihrer  umfassenden Planung die subjektiven Bedürfnisse der Bewohner missachtete.Die Thesen Lefebvres  werden in den letzten Jahren wieder vermehrt aufgegriffen um Kritik an der Neoliberalisierung der Stadtentwicklung zu üben. Auch in München hat sich eine Recht auf Stadt Initiative formiert. Herr Jonic wird uns diese vorstellen. Michael Müller führt durch diese Sendung.
Nach dem Interview hören Sie noch einen Beitrag in dem das Buch „München – nicht wie geplant“ von Karl Klühspies vorgestellt wird.

 

8. Dezember 2014

Verkehrskonzepte für die Zukunft

200.000 Menschen werden bis 2030 nach München ziehen. Die letzten Flächenreserven in München werden entwickelt, der Druck auf den ÖPNV steigt. Der Kollaps ist bereits jetzt spürbar: Verstopfte oder verspätete U- und S-Bahnen, Staus am Mittleren Ring...
Neue Mobilitätskonzepte braucht die Stadt. Sie sind der Schlüssel für eine erfolgreiche Stadtentwicklung der Zukunft.

Es diskutieren: Herr Dr. Michael Droß, TU München (Munich Center for Technology and Society), Herr Matthias Hintzen, Leiter des Arbeitskreises Attraktiver Nahverkehr des Münchner Forums, und Herr Helmut Steyrer, Programmausschussvoristzender des Münchner Forums und Architekt. Ursula Ammermann moderiert das Gespräch.

 

9. Oktober 2014

Was kostet Lärm?

Die Weltgesundheitsorganisation hat errechnet, dass in Europa Verkehrslärm – nach der Luftverschmutzung – das Umweltproblem mit den zweitstärksten Auswirkungen auf die Gesundheit ist. Die Europäer verlieren jedes Jahr mindestens eine Million gesunde Lebensjahre durch die Auswirkungen von Umgebungslärm. Tägliche Lärmdosis ist überraschend hoch – schon Jugendliche zeigen erhöhten Blutdruck.

Ursula Ammermann im Gespräch mit: Dr. Tobias Weinmann vom Institut für Arbeits-, Sozial- und Umweltmedizin der Uni München und Gunhild Preuß-Bayer.

 

14. April 2014

Das Münchner Forum intern

Was ist das Münchner Forum eigentlich genau? Was macht das Forum und wie arbeitet es? Mit welchen Themen befasst es sich und Wie kann man mitmachen?

Die Gründung des Münchner Forums gab Bürgern die Chance, sich einzumischen. Das war neu. Vor mehr als vierzig Jahren sollte München zur „autogerechten Stadt“ ausgebaut werden. Die Bürger aber wollten eine menschengerechte Stadt – mit Autos, aber auch mit Fußgängerzonen. Sie forderten eine offene Planung…

Im Gespräch Ursula Ammermann Geschäftsführung im Münchner Forum mit Helmut Steyrer, 1. Vorsitzender im Programmausschuss; Dr. Detlev Sträter, 2. Vorsitzender im Programmausschuss und Matthias Hintzen, Arbeitskreisleiter Attraktiver Nahverkehr im Münchner Forum.

 

10. März 2014

Bürgergutachten zum Kunstareal – Kunst – Kultur – Wissen

Es ist fertig! 100 Bürgerinnen und Bürger, ausge- wählt per Zufalle, entwickelten an vier Tagen Ideen, Ziele und ganz viele konkrete Maßnahmen für die Zukunft des Museumsareals in der Maxvorstadt:  Umgang mit den Grünfächen um die Pinakotheken, Verkehrsberuhigung, Erreichbarkeit des Areals aus der Innenstadt und aus Richtung Hauptbahnhof ,  Zusammenarbeit aller Institutionen, Lebendigkeit des Areals, eine Eintrittskarte für alle Museen...

Ursula Ammermann im Gespräch mit Stadtbaurätin Prof. Elisabeth Merk, Bürgergutachter Ferdinand Kohlmey und Hilmar Sturm (Gesellschaft für Bürger- gutachten)