Gefördert durch

Kontakt
Bürozeiten:

Di, Mi, Do 09-16 Uhr

Schellingstraße 65

80799 München

Telefon: (089)282076    

Fax: (089) 2805532

info@muenchner-forum.de

Suche
« Fachtagung „Wohnen weiter denken“ | Main | 7. Nemetschek Forum für sichtbare Demokratie »
Donnerstag
Sep172015

Münchner Gespräch zur Stadtbaukultur

Wir laden Sie herzlich zum Münchner Gespräch zur Stadtbaukultur mit Stadtbaurätin Prof. Dr.(I) Elisabeth Merk und Prof. Julian Petrin am 22. September, um 18 Uhr in den PlanTreff, Blumenstr. 31 ein.

Seit inzwischen 20 Jahren informiert der PlanTreff über Münchens Stadtentwicklung und veranstaltet Diskussionen, Ausstellungen, Exkursionen und vieles mehr. Das Ziel: durch den Dialog mit den Münchnerinnen und Münchnern die Stadt lebenswert zu gestalten.
Wie kann dies noch besser gemacht werden? Welche neuen Wege gilt es zu beschreiten und wie erreichen wir möglichst viele Menschen? Wie können wir angesichts der vielen Herausforderungen München gemeinsam gestalten?

Über diese Fragen diskutiert Stadtbaurätin Prof. Dr.(I) Elisabeth Merk mit Prof. Julian Petrin. Julian Petrin ist Gründer des partizipativen Think Tanks Nexthamburg und des Stadtentwicklungsbüros urbanista. Er ist Autor des Buchs "Nexthamburg - Bürgervisionen für die Stadt" und lehrt an der Uni Kassel.

Bitte melden Sie sich unter plantreff@muenchen.de bis zum 18. September an. Mehr Informationen unter www.muenchen.de/plan

Dienstag, 22. September, 18 Uhr
PlanTreff - Informationsstelle zur Stadtentwicklung
Blumenstr. 31, 80331 München
Bei gutem Wetter im Innenhof. Im Anschluss laden wir zu einem Umtrunk ein.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Reader Comments

There are no comments for this journal entry. To create a new comment, use the form below.

PostPost a New Comment

Enter your information below to add a new comment.

My response is on my own website »
Author Email (optional):
Author URL (optional):
Post:
 
Some HTML allowed: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <code> <em> <i> <strike> <strong>